Liebe Karatekids, liebe Eltern,

trotz der erteilten Erlaubnis, unser Hallentraining unter strengsten Hygienemaßnahmen wieder aufnehmen zu dürfen, möchten wir dies zum Schutze unserer Mitglieder und Trainer/innen vor den Sommerferien noch nicht wahrnehmen. Gerade in den Kindergruppen sehen wir ein erhöhtes Risiko die 10 qm pro Person nicht einhalten zu können. Laut Vorschrift sollte zudem jedes Kind unter 12 Jahren von einem Erwachsenen begleitet werden, womit die Hallenkapazität von 22 Personen weit überschritten würde.

Wir haben uns deshalb entschlossen, das gesamte Training bis zu den Sommerferien im Freien stattfinden zu lassen. Damit auch die Kinder das Karate nicht ganz verlernen und die Eltern auch an die frische Luft kommen, bieten wir ab dem 29.05. jeweils freitags von 18 bis 19 Uhr am Auesee ein Eltern-Kind-Training an. Dieses Training ist für alle Graduierungen offen. Kinder bis 12 Jahren dürfen mit ihren Eltern teilnehmen, die älteren Kinder ohne Begleitung.

Wir treffen uns bei geeignetem Wetter nahe der DLRG-Station auf der Liegewiese am Auesee. Selbstverständlich werden auch hier die Abstände gewahrt und kein Kontakttraining absolviert. Wir versuchen ein lockeres, abwechslungsreiches Training zu gestalten, an dem jeder entsprechend seiner Fähigkeiten teilnehmen kann.

Wir freuen uns schon jetzt auf rege Teilnahme der Eltern und Kinder in ziviler Sportbekleidung.

Das Training für die Erwachsenen und Kinder Ü12 findet ebenfalls weiterhin bis zu den Sommerferien am Auesee statt.

montags und mittwochs 18:00 Uhr - ca. 19:30 Uhr

Um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können, bitten wir vorab um kurze Anmeldung bei einem der Trainer.

Der Vorstand

Shotokan Karate Wesel e.V.

 

 

Hier nochmal zur Information die Beschlüsse der Landesregierung NRW vom 07.05.2020

das Land Nordrhein-Westfalen hat weitere Lockerungen beschlossen, die den Breiten- und Freizeitsport betreffen. Dadurch sind ab sofort alle Weseler Freiluftsportstätten wieder geöffnet. „Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum ist wieder möglich, wenn dieser kontaktfrei durchgeführt wird, geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sichergestellt sind.
Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer bleiben bis auf weiteres untersagt.
Bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig“ (Quelle: Land NRW).

Auch der Auesee ist wieder für den Sportbetrieb frei zugänglich. Unter anderem können Surfer, Ruderer, Kanuten, Angler und Taucher wieder ihren Hobbies am, im und auf dem Auesee nachgehen.

Die weiteren Regelungen der Corona Schutzverordnung müssen weiterhin beachtet werden.

Es darf also an der frischen Luft unter Einhaltung des Abstandes von 1,5 Metern wieder Sport getrieben werden. Damit sind die Sportplätze ab sofort wieder geöffnet.

Auf den Sportplätzen dürfen nur die Sportflächen genutzt werden, die Nutzung der Umkleiden, der sanitären Einrichtungen sowie der Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume ist untersagt.

 

Wir sehen uns - bleibt gesund!!!